18.09.2019
By: Andy Goral

16. September 2019 report-k.de-Ausbau des Godorfer Hafen wird nicht erfolgen


Köln | CDU, Grüne und FDP sowie die Ratsgruppe Gut beerdigen das Projekt zum Ausbau des Godorfer Hafens. Dies kündigen sie in einer gemeinsamen Mitteilung an.

 

Seit mehr als 30 Jahren ringt die Stadtgesellschaft mit diesem Projekt. Es gab eine Einwohnerbefragung zum Ausbau des Godorfer Hafens. Fast 900.000 Kölnerinnen und Kölner waren aufgerufen abzustimmen. Die Bürgerinitiative im Kölner Süden verteidigte ihre Sürther Aue mit Vehemenz, Geschick und Intellekt. Es gab Protestcamps, Veranstaltungen und Demonstrationen. Die Ausbaugegner hatten immer starke Argumente und Fakten auf ihrer Seite, die vor allem das städtische Unternehmen HGK nie wirklich entkräften konnte. Bis zu letzt hielt vor allem die Industrie- und Handelskammer Köln an dem Projekt fest.

weiter heißt es:

CDU, Grüne und FDP sowie die Ratsgruppe Gut sprechen jetzt von einem endgültigen Aus für ein unsinniges Vorhaben. Weiter heißt es in der Erklärung der Fraktionen: "Die Zukunft liegt im weiteren Ausbau des KLV-Terminals und eines angeschlossenen Logistikzentrums im Industriepark Köln-Nord. Dadurch werden bis 250.000 LKW-Fahrten im Stadtgebiet pro Jahr vermieden. Das ist ebenfalls gut für die Umwelt."

Ganzer Artikel siehe: